Eltern Tipps an die Hand geben und Berufswahl unterstützen

Wie wichtig die Einbindung der Eltern bei der Berufswahl ihrer Kinder ist, darüber konnte sich das Netzwerk Zukunft einmal mehr bei der diesjährigen Parentum in Potsdam am 17. November 2018 im OSZ I überzeugen.

Das Netzwerk Team war als Veranstaltungspartner mit einem eigenen Stand vertreten und zumeist waren es Mütter oder Väter, die die erste Hürde nahmen, uns anzusprechen. Umso mehr waren sie erfreut, dass das Netzwerk Zukunft Ihnen mit dem Begleitbrief „Elternpower“ eine Broschüre an die Hand geben konnte, die wertvolle Tipps und Informationen zur Begleitung ihrer Schützlinge in der Berufswahl bietet.

Der regionale Einleger über die vielen Veranstaltungstermine zur Berufs- und Studienorientierung im aktuellen Schuljahr wurde dabei besonders gewürdigt. Für den Kammerbezirk Potsdam hat das Netzwerk Zukunft 8 Einleger mit Terminen und regionalen Ansprechpartnern herausgebracht. Die Broschüre sowie die Einleger stehen zum Download auf unserer Webseite bereit und waren  auf der Messe an unserem Stand schnell vergriffen.

Viele Eltern versuchen ihren Kindern bei der Auswahl eines Berufes oder eines Studiums beratend zur Seite zu stehen. Das fällt nicht immer leicht. Daher bietet das spezielle Format der Parentum, nämlich Eltern wie Jugendliche gleichermaßen anzusprechen, eine gute Gelegenheit sich über die Vielfalt der Berufsmöglichkeiten zu informieren und beraten zu lassen.

Das Netzwerk Zukunft steht Schulen und Eltern auch außerhalb der Messe zur Verfügung, um über die Möglichkeiten der Elternarbeit zu informieren. Unsere neue Vereinswebseite bietet ihnen dabei einen ersten Einstieg in das Netzwerkangebot.

An dieser Stelle möchten wir auf unseren Erfahrungsaustausch zur Elternarbeit am 05. Dezember 2018 in der Wissenschaftsetage in Potsdam hinweisen. Unter dem Titel „Das Aktivierungspotenzial von Eltern in der Berufs- und Studienorientierung“ bieten wir Schulen, Elternvertreter und Partner die Möglichkeit zum Austausch.  Zwei Vorträge zum Thema:  „Generation Z- wie ticken Jugendliche“ und zu den Ergebnissen einer bundesweiten Studie über mögliche Aktivierungspotenziale bereichern dabei das Programm.

Das Netzwerk Zukunft organisiert Veranstaltungen und erstellt Materialien, um Eltern auf Ihre Rolle als persönliche Berufsberater Ihres Kindes vorzubereiten. Der Verein verfolgt das Ziel, Eltern durch dieses Angebot und weiteren Informationen zur Berufs- und Studienorientierung Möglichkeiten aufzuzeigen, die ihre Kinder in der Schule und auch zu Hause nutzen können, um Berufswahlkompetenz zu entwickeln und somit nach der Schulzeit erfolgreich ins Ausbildungs- oder Studienleben zu starten.