Tournee zur Berufsorientierung in Oberhavel gestartet

Das Netzwerk Zukunft lädt auch in diesem Schuljahr Jugendliche ein, bei der Berufsorientierungstournee „BOTjunior“ Unternehmen im Landkreis Oberhavel (Infoflyer BOTjunior in Oberhavel 2018/2019 (Stand 13.11.2018) | .pdf (686 KB) kennenzulernen. Seit drei Jahren bietet der Verein zusammen mit dem IHK RegionalCenter Oberhavel die Berufsorientierungstournee an, um Schülerinnen und Schülern Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen in der Region aufzuzeigen. Die Veranstaltungsreihe wird auf Elternabenden an den drei Gesamtschulen vorgestellt aber auch Schüler aller anderen Schulen können daran teilnehmen.

Den Auftrakt bildete der Besuch im REWE-Logistikzentrum Oranienburg am 10. Oktober 2018. Die Veranstaltung war mit 17 Schülern aus den 9. und 10. Klassen gut besucht. „Drei davon wollten gleich ihre Bewerbungsunterlagen abgeben“, berichtete Michael Kunert, der als Regionalkoordinator des Netzwerk Zukunft die Tournee organisiert und begleitet. Die Jugendlichen kommen bei den Besuchen mit Ausbildern und Azubis ins Gespräch, lernen die Anforderungen kennen und informieren sich über die vielfältigen Berufsbilder.

Im November und Dezember fanden weitere Besuche bei der Flammsyscomp GmbH und Co. KG und bei ORAFOL Europe GmbH statt. In 2019 sind 5 weitere Stationen bei Elgora, Bäckerei & Konditorei Plentz, domino-world, den Stadtwerken Oranienburg GmbH und der Endres GmbH geplant. Bei Interesse können sich die Schülerinnen und Schüler direkt über das RegionalCenter der IHK anmelden. Auskünfte über die BOTjunior Reihe erteilen auch die WAT-Lehrer an den Schulen.

Berufsorientierungstourneen in Brandenburg sind ein Angebot des Netzwerk Zukunft in Kooperation mit seinen Mitgliedern und Partnern. In der Berufsorientierungstournee junior (BOTjunior) lernen Schülerinnen und Schüler Berufsfelder, Ausbildung und Tätigkeiten in verschiedenen Branchen, Betrieben und Bildungseinrichtungen einer Region anschaulich kennen.