Herzlichen Glückwunsch den Berufswahl-SIEGEL Schulen 2019

Es ist geschafft. Genau zur Mittagszeit am 15. Mai 2019 standen sie fest, die 50 Schulen der aktuellen SIEGEL-Runde, welche für die kommenden 4 Jahre den Titel „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ tragen dürfen. In einer 2. Jurysitzung wurden an diesem Tag die Auditergebnisse aller 54 Schulen diskutiert und final anhand eines definierten Bewertungsschemas entschieden.

Das Netzwerk Zukunft, bestehend aus seinen landesweiten Mitgliedern und Partnern, ist stolz auf die große Anzahl an Schulen, die es in diesem Jahr zum ersten oder auch zum wiederholten Male geschafft haben, ihre Angebote zur Berufs- und Studienorientierung unter Beweis zu stellen. Der Verein hebt hervor, dass mit der seit 2016 geltenden Landesstrategie und den Verwaltungsvorschriften zur BStO neue Standards gelten. Diese wurden im Anforderungskatalog für Schulen mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung berücksichtigt.

Mit der aktuellen Auszeichnungsrunde und den ausgezeichneten Schulen in 2017 weist das Land Brandenburg insgesamt 79 Titelträger des Berufswahl-SIEGELs „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ aus.

Für Schulen, für die es dieses Jahr nicht zur Auszeichnung gereicht hat, sind die Mühen, sich dem Verfahren gestellt zu haben, nicht umsonst. Mit der Einschätzung durch die Jury wird jeder Schule ein Feedback als Grundlage für eine weitere Evaluierung und Verbesserung des schulinternen Konzepts zur Berufs- und Studienorientierung gegeben. Das Netzwerk Zukunft bietet dazu ab dem neuen Schuljahr individuelle Beratungsgespräche zu den Bewerbungen an.

Aus Sicht der Geschäftsführerin Beate Günther hat das Auszeichnungsverfahren, welches seit nunmehr 10 Jahren in Brandenburg existiert, zu einer qualitativen Weiterentwicklung der beruflichen Orientierung an Schulen beigetragen. Das Auszeichnungsverfahren wird von vielen Schulen für eine interne Bestandsaufnahme ihrer Berufs- und Studienorientierung genutzt, die dann die Grundlage für eine Bewerbung ist. Das jeweilige Engagement wird einer Jury vorgestellt, und die Schulen erhalten eine Rückkopplung und sehr oft ein positives Feedback und Anerkennung ihrer Leistungen.


Termine der anstehenden Auszeichnungsveranstaltungen

  • 06. Juni 2019 im Paul-Wunderlich-Haus in Eberswalde – für die 10 auszuzeichnenden Schulen aus dem Kammerbezirk Ostbrandenburg
  • 12. Juni 2019 im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei in Potsdam – für die 40 auszuzeichnenden Schulen aus den Kammerbezirken Cottbus und Potsdam

Weitere Informationen und Downloads