Wie kann die Einbindung von Eltern in den Prozess der Berufs- und Studienorientierung gelingen?

Eltern sind die wichtigsten Begleiter bei der Berufswahl ihrer Kinder. Dies wurde in diesem Jahr umso bedeutsamer, als Schulen coronabedingt durch Einschränkungen im Unterrichts- und Schulbetrieb die Umsetzung der Berufs- und Studienorientierung (BStO) nicht im gleichen Umfang leisten konnten wie bisher.

Um Schulen in ihrer Elternarbeit in Bezug auf die Berufs- und Studienorientierung bestmöglich zu unterstützen, lud das Netzwerk Zukunft am Mittwoch, den 25.11.2020, von 13:00 bis 15:30 Uhr zum digitalen Erfahrungsaustausch ein.

Zunächst erhielten die über 50 Teilnehmenden über das interaktive Impulsreferat zum Thema „Wie gewinnt man Eltern als Berufswahlhelfer ihrer Kinder?“ von Prof. Dr. Dr. Sacher konstruktive Anregungen und hilfreiche Handlungsempfehlungen zur Einbindung der Eltern in die Berufsorientierung sowie zur Motivierung schwer erreichbarer Eltern. Anschließend lernten sie in drei parallel stattfinden Workshops nicht nur verschiedene Möglichkeiten zur Aktivierung und Einbindung der Eltern in den BStO-Prozess anhand ausgewählter Praxisbeispiele und bereits bestehender Angebote kennen, sondern traten auch miteinander in den gemeinsamen Austausch.

„Ich habe viele neue Denkanstöße erhalten, wie man Eltern ins Boot holen kann“, sagte eine Teilnehmerin. Und ein Teilnehmer ergänzt „Mit gefiel insbesondere der Ansatz, die Zeit nicht immer für die Entwicklung neuer Angebote zu investieren, sondern zunächst bereits bestehende Angebote in Bezug auf die Zielgruppe Eltern anzupassen.“ Ein weiterer wichtiger Punkt ist, wie Prof. Dr. Dr. Sacher erklärte, dass Eltern verstärkt dazu befähigt werden, die innere Exploration ihrer Kinder zu unterstützen. Das sollten wir stets beachten. Eine andere Teilnehmerin ergänzte: „Vielen Dank für diese informative Veranstaltung und Ihre weitere Unterstützung über die gestrige Veranstaltung hinaus.“

Vielen Dank an alle Teilnehmenden und Mitwirkenden für diese gelungene Veranstaltung! Wir bleiben am Thema Elternarbeit dran und werden auch weiterhin Sie und weitere interessierte Schulen unterstützen.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung steht hier zum Download bereit.