Netzwerk Zukunft: Vorstand gewählt – Neue Geschäftsführung beginnt

Start 2022_Neue Geschäftsführung

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung, am 30. November 2021, des Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. wurden der Vorstand und die Kassenprüfer für den Zeitraum 2022 bis 2023 turnusmäßig wieder gewählt. Wolfgang Spieß, Geschäftsführer Bildung der IHK Potsdam und Ines Jesse, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, wurden als 1. und 2. Vorstand bestätigt.  Ebenfalls fiel die Wahl der Beisitzerin des Vereins erneut auf Michaela Schmidt, Abteilungsleiterin Berufsbildung der Handwerkskammer Frankfurt Oder. Die bisherigen Kassenprüfer, Sebastian Krohne, verantwortlich für Arbeitsmarkpolitik und SCHULEWIRTSCHAFT Berlin und Brandenburg bei der Vereinigung der Unternehmensverbände sowie Andreas Körner-Steffens, Abteilungsleiter Berufsbildung der Handwerkskammer Potsdam, wurden erneut als Kassenprüfer berufen. Somit wird die erfolgreiche Zusammenarbeit, der im Netzwerk Zukunft zusammengeschlossenen Institutionen für die berufliche Orientierung und Fachkräftesicherung im Land Brandenburg auch in den kommenden Jahren vertrauensvoll fortgesetzt.

Alles ist in Bewegung. Seit dem 1. Dezember 2021 übernimmt Katharina Heduschka die Aufgaben der Geschäftsführung des Netzwerk Zukunft. Als bisherige Büroleiterin der Geschäftsstelle und Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins wird sie mit frischem Elan den Verein in die Zukunft führen: „Ich werde alles daran setzen, die wertvolle Zusammenarbeit erfolgreich mit unseren Mitgliedern und Partnern fortzusetzen. Das Netzwerk Zukunft werde ich in diesem Sinne weiterführen und auch eigene, neue Ideen einbringen.“

 

Bild: freepik.de/dashu83