Anmeldung zu den Berufsorientierungstourneen (BOT) SJ 2022/23

Veranstaltungsreihe zu regionalen Ausbildungs- und Studienangeboten

BOTclassic – Lernen Sie die Unternehmen in Ihrer Region kennen

Welche Ausbildungs- und Studienangebote gibt es in Ihrer Region? Welche Anforderungen werden an die Schülerinnen und Schüler gestellt? Wie können Sie diese darauf am besten vorbereiten? Besuchen Sie mit uns und weiteren Akteuren der Beruflichen Orientierung die Unternehmen in Ihrer Region und erfahren Sie vor Ort mehr über die verschiedenen Branchen, Berufsfelder und Zukunftschancen.

DABEI SEIN! 

Sie gelangen durch Anklicken Ihres Wunschtermins auf die Veranstaltungsseite, auf der Sie sich anmelden können. Die Teilnahme ist kostenlos.

Termine 2022/23

BOTclassic „Märkisch-Oderland”

  • Station 1: 05.10.2022 / Grüne Berufe
      • 10.00 – 12.00 Uhr: Daue & Partner GmbH Neulewin
      • 13.00 – 14.30 Uhr: Agrar- und Milchproduktions GbR Platkow
  • weitere Termine in Planung: 05.10.2022, 07.11.2022, 20.03.23, 15.05.23 (Informationen folgen)

Kontakt: Uwe Buscha

BOTclassic „Hinter den Kulissen uckermärkischer Unternehmen”
Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen in der Uckermark

  • Station 1: 16.11.2022 / Schwedt
      • 10.00 – 12.00 Uhr: Leipa Georg Leinfelder GmbH
      • 13.00 – 14.30 Uhr: Butting Anlagenbau GmbH & Co. KG
  • Station 2: 15.12.2022 / Prenzlau
      • 09.00 – 11:30 Uhr: Erste Prenzlauer Maler GmbH
      • 13.00 – 14.30 Uhr: Bauernkäserei Wolters GmbH
  • Station 3: 17.01.2023 / Angermünde
      • 10.00 – 11.30 Uhr: Hotel am Seetor
      • 13.00 – 15.00 Uhr: EUBA Logistic GmbH
  • Station 4: 21.03.2023 / Templin
      • 09.30 – 11.00 Uhr: Gut Temmen
      • 13.00 – 15.00 Uhr: Ahorn Seehotel

Kontakt: Andrea Zimmermann

BOTclassic „Barnim – Ausbildende Region” – Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen im Barnim

  • Station 1: 12.10.2022 /  Ahrensfelde
      • 09.30 – 11.30 Uhr: Möller PRO MEDIA GmbH
      • 12.30 – 14.30 Uhr: Lorms Service Aktiengesellschaft
  • Station 2: 17.11.2022 / Wandlitz-Ruhlsdorf
      • 09.00 – 12.00 Uhr: Building Partner Group GmbH
      • 13.00 – 15.00 Uhr: Max Holzbau Marienwerder
  • Station 3: 24.01.2023 / Lindenberg
      • 10.00 – 11.30 Uhr: Selgros Cash & Carry Markt
      • 13.00 – 15.00 Uhr: Globus Baumarkt
  • Station 4: 15.03.2023 / Eberwalde
      • 09.00 – 12.00 Uhr: Mühlen- & Anlagenbau GmbH Kolenda
      • 13.00 – 15.00 Uhr: Vivatas GmbH
  • Station 5: 02.05.2023 / Lindenberg-Werneuchen
      • 09.00 – 12.00 Uhr: PRO Tief- und Wasserbau GmbH & Co. KG
      • 13.00 – 15.00 Uhr: Bach Resistor Ceramics GmbH
  • Station 6: 15.06.2023 / Schorfheide
      • 10.00 – 12.00 Uhr: Reitanlage Gut Sarnow
      • 13.00 – 15.00 Uhr: Hotel und Restaurant Gut Sarnow

Kontakt: Andrea Zimmermann

 

Spannende Einblicke bei den BOT und BOTjunior in Falkensee, Nauen und Eisenhüttenstadt

BOT junior bei der Havelbus Verkehrsgesellschaft GmbH in Falkensee

“Einmal einen Bus fahren”

Das ist der Traum einer Schülerin aus dem Havelland. Diesem kam sie am 11. Februar 2022 ein Stück näher. Die Jugendliche durfte zwar keinen Bus fahren, aber immerhin Probe sitzen, den erhöhten Ausblick genießen und so einen kleinen Einblick in die Welt einer Berufskraftfahrerin/eines Berufskraftfahrers erhalten.

Sie war eine der zwölf Teilnehmer an der Berufsorientierungstournee (BOT) junior im Havelland, die heute den Betriebshof der Havelbus Verkehrsgesellschaft GmbH in Falkensee kennenlernen duften. Diese Veranstaltung bildete den Auftakt zur diesjährigen BOT junior im Havelland „Ausbildung im Havelland – Deine Chance!“ Herr Andreas Plessow, der für die Berufsausbildung verantwortlich ist, stellte das Unternehmen zunächst kurz vor und informierte die Jugendlichen dann ausführlich über Ausbildungsmöglichkeiten, Auslandspraktika, Verdienste sowie Karrierechancen im Unternehmen. Dabei erfuhren die 9. Klässler auch, dass die Havelbus Verkehrsgesellschaft in die Zukunft investiert und sich besonders für Umwelt oder auch junge Menschen engagiert. Davon profitieren auch die Auszubildenden dieses Unternehmens, denn sie erhalten das Azubi-Ticket für den ÖPNV Berlin-Brandenburg kostenlos.

Der anschließende Betriebsrundgang führte u.a. durch die Werkstatt. Hier bekamen die Jugendlichen einen Eindruck von der Arbeit einer Mechatronikerin/eines Mechatronikers. Diesen Ausbildungsberuf könnten technisch interessierte junge Menschen ebenfalls einschlagen und damit Teil des Betriebes werden. Wie das praktisch aussieht, welche Schwierigkeiten während der Ausbildungszeit zu meistern sind und ob der Job Spaß macht, konnten die Jugendlichen vor Ort einen Auszubildenden fragen.

Den Abschluss der Tour bildete eine Feedbackrunde. Hier wurde nochmals deutlich, dass die Havelbus Verkehrsgesellschaft ein modernes zukunftsträchtiges Unternehmen ist, das seinen Auszubildenden zahlreiche berufliche Chancen bietet.

Für so viel Engagement rund um das Thema “Ausbildung” wurde der Betrieb als „TOP Ausbildungsbetrieb 2021“ von der IHK Potsdam nominiert.

Bericht unserer Regionalen Koordinatorin Michaela Klothen

 

BOT junior bei der Störk GmbH in Nauen

“Erde ist nicht gleich Erde”

Das erfuhren zwei Nauener Schüler am 18. Februar 2022 im Unternehmen Störk bei einem Rundgang durch die Produktionsstätten. Vorher aber wurden die Jugendlichen durch Frau Schäfer, die Leiterin der Verwaltung, sowie drei Auszubildende begrüßt und über das Unternehmen informiert.

Dafür hatten sich die Auszubildenden, eine junge Frau und zwei junge Männer, etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie hatten in Eigenregie Filme über ihren Alltag als Kauffrau für Büromanagement, Industriekaufmann sowie Maschinen- und Anlagenführer gedreht. Nach diesem filmischen Einblick wurden Fragen der Jugendlichen beantwortet.

Es folgte ein Rundgang durch das Unternehmen. So konnten sich die Schüler einen Eindruck von den Produktionsstätten, dem Produktsortiment, den Arbeitsbedingungen und der Logistik verschaffen und erfuhren, dass Erde nicht gleich Erde ist, sondern sich durch ihre Bestandteile und Farbe voneinander unterscheidet, was sich letztlich auf den Preis auswirkt. Ganz praktisch wurde es dann, als die Schüler im Kran Probe sitzen durften.

Nach diesen vielen Eindrücken und Informationen über Ausbildungsberufe, Erden, Rindenmulch und Co mussten sich die Schüler einer Herausforderung stellen und ein Quiz lösen. Dieses hatten sich ebenso die Auszubildenden ausgedacht. Die letzte Frage, eine Schätzfrage, entschied dann über den Sieg. Die Jungen mussten abwägen, wie viel Holzhackschnitzel in einem Glas waren. Auch diese Idee stammte von den Auszubildenden, die sehr engagiert waren und mit viel Herz über ihre Ausbildung sowie Kollegen*innen sprachen. Nach einer abschließenden Frage- und Feedbackrunde schlossen sich die Betriebstore für uns und eine weitere Station der Berufsorientierungstournee junior im Havelland endete.

Bericht unserer Regionalen Koordinatorin Michaela Klothen

 

BOT bei der Heckmann Stahl- und Metallbau Ost GmbH und der ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH in Eisenhüttenstadt

Der Arbeitskreis “Unsere Region = Deine Zukunft”, Ausbildung im Regionalen Wachstumskern (RWK) Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt, hat am 10. Mai 2022 seine zwei BOT Stationen in Eisenhüttenstadt nachgeholt. Diese sollten ursprünglich am 16. März 2020 durchgeführt werden, wurden jedoch coronabedingt verschoben.

Schließlich war es dann soweit: Ab 13 Uhr besuchten 12 Teilnehmenden die Heckmann Stahl- und Metallbau Ost GmbH. Es gab eine tolle Austauschrunde im Besprechungsraum mit Herrn Millatz von der Geschäftsführung und Herrn Zellner der Ausbildungsleiter. Danach haben wir noch einen interessanten Rundgang mit sehr vielen Erklärungen zum Arbeitsalltag und den Ausbildungsberufen auf dem Firmengelände erhalten.

Ab 15 Uhr waren wir dann bei der ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH, wo uns Herr Wenzel von der Personalabteilung einen tollen Einblick in das Unternehmen gab und Fragen der Teilnehmenden beantwortete. Wir freuen uns schon auf die nächsten BOT.

Bericht unseres Regionalen Koordinators Uwe Buscha

Unternehmen mit ausgezeichneter Berufs- und Studienorientierung der Jahre 2020 und 2021 in Potsdam geehrt

Am Donnerstag der 12. Mai 2022 war es wieder soweit: 22 Unternehmen aus Westbrandenburg wurden in feierlichem Rahmen in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam für ihr Engagement bei der Beruflichen Orientierung geehrt. Mit der Auszeichnung würdigen die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK), die Handwerkskammer Potsdam (HwK) sowie das Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. regionale Betriebe, die über das Praktikum hinaus mit Schulen zusammenarbeiten.

Die Auszeichnungen nahmen Wolfgang Spieß, Geschäftsführer Geschäftsbereich Bildung der IHK Potsdam, Katharina Heduschka, Geschäftsführerin des Netzwerkes Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. sowie HWK-Präsident Robert Wüst vor. Der Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Steffen Freiberg, hielt das Grußwort des Landes.

Die Ehrungen erhielten in diesem Jahr acht Unternehmen für das Jahr 2021 gemeinsam mit 14 weiteren Unternehmen für das Jahres 2020, deren Auszeichnungsveranstaltung coronabedingt nicht stattfand. Die geehrten Betriebe überzeugten durch vielfältige Angebote, wie beispielsweise Bewerbungstrainings, Praxislernen, Elternunterstützung, Betriebsbesichtigungen oder Beteiligung an Projektwochen und schulinternen Messen.

Insgesamt 163 Schulen aus Westbrandenburg waren aufgefordert, für die Prämierung Vorschläge einzureichen. Eine Jury, die aus Vertretern der Staatlichen Schulämter, der Agenturen für Arbeit, der IHK, der HwK und des Netzwerkes Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. bestand, kürte schließlich die Preisträger/innen.

Hier geht es zur Bildergalerie

 

Wir stellen ein! Einen Mitarbeiter (m/w/d) Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Das Netzwerk Zukunft und die Koordinierungsstelle Praxislernen suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Mitarbeiter (m/w/d) für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 2. Juni 2022 per Email an bewerbung@netzwerkzukunft.de!

 

Hier finden Sie die Stellenausschreibung:

Stellenausschreibung_Mitarbeiter (m/w/d) für Öffentlichkeitsarbeit

Die neue Ausbildungsarena ist da! Broschüre regionaler Ausbildungsangebote im Landkreis Elbe-Elster

Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft! Auch im Landkreis Elbe-Elster warten viele berufliche Chancen und Möglichkeiten darauf, genutzt zu werden.

Die Ausbildungsarena bietet hierzu wertvolle Orientierung. Die Broschüre stellt die regionalen Unternehmen und ihre verschiedenen Ausbildungsangebote vor und hilft somit Unternehmen und Schüler*innen, unkompliziert miteinander in Kontakt zu kommen. Denn ob im Handwerk, in der Industrie, in der Dienstleistungsbranche oder im sozialen Bereich – engagierte junge Menschen werden auch in der Region dringend gebraucht.

Viel Freude beim Lesen!

Ausbildungsarena_2021/22

 

Virtueller Tag der Ausbildung Metall Brandenburg am 16. März 2022

Schule trifft Wirtschaft: Die Metallindustrie in Brandenburg ist vielfältig und bietet gute berufliche Chancen

Haben Ihr schon gewußt? Die Stahl- und Metallbranche zählt zu den beschäftigungsreichsten und umsatzstärksten Industriezweigen in der deutschen Hauptstadtregion.

Allein im Land Brandenburg sind etwa 37.000 Beschäftigte in 2.500 Unternehmen dieser Branche tätig. Unter den überwiegend mittelständisch geprägten Unternehmen finden sich viele marktführende Zulieferer für Unternehmen aus den Branchen Fahrzeugbau, Energietechnik, Elektroindustrie, Schienenverkehr sowie Luft- und Raumfahrt. Es sind jedoch auch eine Reihe weltweit agierender Großunternehmen in der Region tätig.

Welche Unternehmen das sind, welche Ausbildungsmöglichkeiten diese bieten und wie Ihr diese kennenlernen könnt, erfahrt Ihr am 16. März 2022 beim virtuelle Tag der Ausbildung Metall Brandenburg. Hier stehen die Berufe, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten rund um den Werkstoff Metall im Mittelpunkt – ein interaktives Format mit Informationen zu den Berufen und Unternehmen.

Erste Informationen zu den Einstiegsmöglichkeiten sowie Profile der teilnehmenden Unternehmen finden Sie im Brandenburger Fachkräfteportal:

Tag der Ausbildung “Metall” am 16.03.2022 (fachkraefteportal-brandenburg.de)

Wir stellen ein! Eine*n Mitarbeiter*in für Presse/Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d) und eine*n Mitarbeiter*in für Projektcontrolling/Finanzverwaltung (m/w/d)

Das Netzwerk Zukunft und die Koordinierungsstelle Praxislernen suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Mitarbeiter*in für Presse/Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

und

eine*n Mitarbeiter*in für Projektcontrolling/Finanzverwaltung (m/w/d)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Email an bewerbung@netzwerkzukunft.de!

 

Hier finden Sie die Stellenausschreibungen:

Stellenausschreibung Mitarbeit Presse/Öffentlichkeitsarbeit

Stellenausschreibung Mitarbeit Projektcontrolling/Finanzverwaltung

Brandenburgische Schule mit tollen Aktionen beim SIEGEL-Day 2021 dabei

Auch 2021 führten Schulen mit Berufswahl-SIEGEL aus dem ganzen Bundesgebiet am SIEGEL-Day wieder besondere Aktionen durch und zeigten, was sie in Sachen Berufs- und Studienorientierung alles mit Erfolg leisten. Mit dabei waren auch Schulen aus Brandenburg: das Gymnasium Bertolt Brecht Bad Freienwalde, die Oscar-Kjellberg-Oberschule Finsterwalde, die Gesamtschule Treuenbrietzen und die Geschwister-Scholl-Oberschule Ruhland.

Die Aktivitäten waren sehr facettenreich: Von der Erarbeitung kreativer Alternativangebote zu den coronabedingt ausgefallenen Praktika über Präsentationen, wie die Berufsorientierung an der Schule auch während der Pandemie gewährleistet wurde, bis hin zur Erstellung eines Unternehmens-Portfolios.

Am SIEGEL-Day übergaben Schülerinnen und Schüler der Geschwister Scholl Oberschule Ruhland den Praxislern- und Praktikumsbetrieben eine Ehrenurkunde der Schule als Dank und Anerkennung. Der Seminarkurs zur Berufs- und Studienorientierung der 12. Klasse des Berthold-Brecht-Gymnasiums in Bad Freienwalde beschäftigte sich hingegen mit der Finanzierung von Studium, Dualem Studium und Ausbildung.

Wir sind beeindruckt von diesem hohen Engagement! Berufliche Orientierung läuft!

Mehr Informationen zu den Aktionen der brandenburgischen Schulen finden Sie hier:

 

Berufsorientierungstournee „Lausitz im Wandel“ – BTU zeigt zukunftsfähige Potentiale auf

Auch im Süden Brandenburgs ist in diesem Schuljahr wieder eine Berufsorientierungstournee gestartet. Wie keine andere Region in Brandenburg verändert die Lausitz ihr Gesicht. Der mit dem Kohleausstieg einhergehende strukturelle Wandel hält viele innovative Arbeitsfelder bereit. Davon konnten sich die Teilnehmer*innen der ersten BOT-Station am 23. November 2021 an der BTU Cottbus-Senftenberg überzeugen.

Die vier vorgestellten Bereiche neuester Forschungen und Entwicklungen hinterließen sichtlich Eindruck. Ob bei Smart Health, Umweltsensorik oder Industrie 4.0 vom  iCampus, bei hybrid-elektrischen Flugantrieben, über die Herstellung und mögliche Speicherung von „Grünem Wasserstoff“ bis hin zu den T-Cells, den Energiewandlern der Zukunft – die neuen Potenziale in der Lausitz liegen auf der Hand und wollen mit den Unternehmen der Region umgesetzt werden. Zukünftigen Auszubildenden und Studierenden werden so die Potenzialeund Anforderungen an neue, herausfordernde Tätigkeitsfelder, insbesondere der Metall- und Elektroindustrie, der Region aufgezeigt.

Get digital: Informative Einblicke ins Marketing bei der Online-Berufsorientierungstournee “Barnim – Auszubildende Region”

Am 1. Dezember 2021 war es endlich soweit: Die erste digitale Berufsorientierungstournee, “Barnim-Ausbildende Region” 2021-2022 – Station 2, ging online.

Im Rahmen der Veranstaltung, welche vom Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Barnim organisiert wurde, stellte das Oberstufenzentrum Barnim in Bernau zunächst seinen Bildungsgang  zur/m Kauffrau/mann für Marketingkommunikation vor. Anschließend berichteten Schüler*innen der Bundesfachklasse über die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder und Lerninhalte ihrer Praxiseinsätze und beantworteten die Fragen der interessierten Teilnehmenden.

Im zweiten Teil der Veranstaltung  gab Claudia Riethbaum spannende Einblicke in das Marketing der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG. Die 128jährige Wohnungsgenossenschaft mit StartUpCharakter mischt seit einiger Zeit frei nach dem Motto “Alles was wir tun, tun wir vor allem mit Herz und Humor” den verstaubten Genossenschaftsimage des Eberswalder Wohnungsmarktes auf. Ein inspirierender Vortrag, auf den eine angeregte Gesprächsrunde folgte, die teils auf Augenhöhe zwischen der Marketingfachfrau und den Auszubildenden stattfand, jedoch auch ausbildungsbezogene Nachfragen seitens der teilnehmenden Lehrkräften und Berufsberatung miteinflossen.

Es zeigt sich, dass manche Berufsfelder auch digital vorgestellt werden können. Selbstverständlich bieten diese keinen Ersatz für Präsenzveranstaltungen. Wir freuen uns dennoch über diese durchaus gelungene Veranstaltung.

Vielen Dank an alle Referent*innen und Teilnehmenden für den wertvollen Austausch!

Erfahren Sie mehr in unserem Steckbrief zur Station 2 der BOT Barnim.

Kooperationspartner:

 

Die Bildungsinitiative Barnim und das Kompetenzzentrum Landwirtschaft und ländlicher Raum AGRARaktiv sind Kooperationspartner dieser Berufsorientierungstournee zu Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen im Barnim 2021.