50 Mal Hervorragend – Schulen in Brandenburg für ihre berufliche Orientierung ausgezeichnet!

Im 10. Jubiläumsjahr des brandenburgischen Berufswahl-SIEGELs zeichnet das Netzwerk Zukunft landesweit 50 allgemeinbildende Schulen mit dem Titel „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung 2019-2023“ aus – so viel wie noch in keiner Auszeichnungsrunde zuvor. Die Schulen des Kammerbezirks Ostbrandenburg erhielten am 6. Juni 2019 im Paul-Wunderlich-Haus in Eberswalde ihre Zertifikate. Die Auszeichnungsveranstaltung für Schulen aus den Kammerbezirken Potsdam und Cottbus fand am 12. Juni 2019 in der Staatskanzlei in Potsdam statt.

Die Bewerbung um das Berufswahl-SIEGEL stellte für die Schulen eine echte Herausforderung dar. Die Kriterien für eine Auszeichnung greifen zahlreiche Aspekte auf, die z.B. auch in der Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung im Land Brandenburg enthalten sind.

Die Basis für eine erfolgreiche zunächst schriftliche Bewerbung war immer eine schulinterne Bestandsaufnahme und Auswertung der aktuellen Berufs- und Studienorientierungsangebote in allen Klassenstufen. Es hat sich gezeigt, dass für den SIEGEL-Erfolg die Schulleitung und das Kollegium unbedingt zusammenarbeiten müssen. Es zählen nicht nur die Aktivitäten im Fach WAT, auch möglichst viele weitere Fächer oder Kurse müssen ihren Beitrag zum SIEGEL-Antrag leisten.

Schüler, Eltern und weitere Partner haben die Schulen dabei mit ihren Eindrücken und Erfahrungen zur angebotenen beruflichen Orientierung unterstützt, vor allem in der zweiten Bewerbungsphase, den Audits. Bei den Audit-Terminen vor Ort erhielten die Jury-Teams jeweils individuelle Einblicke in die schulischen Aktivitäten zur Berufs- und Studienorientierung und lernten vor allem die neuen SIEGEL-Schulen in ihrer Region kennen. Aus den Bewerbungen erhielt das Netzwerk-Team in jedem Falle viele Anregungen für die weitere Arbeit, sowohl gute Beispiele als auch Hinweise auf Unterstützungsbedarfe.

Damit Schulen die gewünschte erfolgreiche Berufs- und Studienorientierung anbieten können, brauchen sie Partner aus der Wirtschaft. Gemeinsam mit den Schulen aus dem Kammerbezirk Ostbrandenburg wurden im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung am 6. Juni 2019 im Paul-Wunderlich-Haus in Eberswalde 13 Ostbrandenburger Betriebe geehrt, die sich als Partner der Schulen in besonderer Weise für die Berufs- und Studienorientierung einsetzen.

Über den bereitgestellten Dropbox-Link erhalten Sie Zugriff auf Bilder und Materialien rund um die Auszeichnungsveranstaltungen 2019. Bei Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit unterstützt Sie gern unsere Fachfrau für Öffentlichkeitsarbeit Frau Judith Schneider (0331 2011 679).

Herzlichen Glückwunsch den Berufswahl-SIEGEL Schulen 2019

Es ist geschafft. Genau zur Mittagszeit am 15. Mai 2019 standen sie fest, die 50 Schulen der aktuellen SIEGEL-Runde, welche für die kommenden 4 Jahre den Titel „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ tragen dürfen. In einer 2. Jurysitzung wurden an diesem Tag die Auditergebnisse aller 54 Schulen diskutiert und final anhand eines definierten Bewertungsschemas entschieden.

Das Netzwerk Zukunft, bestehend aus seinen landesweiten Mitgliedern und Partnern, ist stolz auf die große Anzahl an Schulen, die es in diesem Jahr zum ersten oder auch zum wiederholten Male geschafft haben, ihre Angebote zur Berufs- und Studienorientierung unter Beweis zu stellen. Der Verein hebt hervor, dass mit der seit 2016 geltenden Landesstrategie und den Verwaltungsvorschriften zur BStO neue Standards gelten. Diese wurden im Anforderungskatalog für Schulen mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung berücksichtigt.

Mit der aktuellen Auszeichnungsrunde und den ausgezeichneten Schulen in 2017 weist das Land Brandenburg insgesamt 79 Titelträger des Berufswahl-SIEGELs „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ aus.

Für Schulen, für die es dieses Jahr nicht zur Auszeichnung gereicht hat, sind die Mühen, sich dem Verfahren gestellt zu haben, nicht umsonst. Mit der Einschätzung durch die Jury wird jeder Schule ein Feedback als Grundlage für eine weitere Evaluierung und Verbesserung des schulinternen Konzepts zur Berufs- und Studienorientierung gegeben. Das Netzwerk Zukunft bietet dazu ab dem neuen Schuljahr individuelle Beratungsgespräche zu den Bewerbungen an.

Aus Sicht der Geschäftsführerin Beate Günther hat das Auszeichnungsverfahren, welches seit nunmehr 10 Jahren in Brandenburg existiert, zu einer qualitativen Weiterentwicklung der beruflichen Orientierung an Schulen beigetragen. Das Auszeichnungsverfahren wird von vielen Schulen für eine interne Bestandsaufnahme ihrer Berufs- und Studienorientierung genutzt, die dann die Grundlage für eine Bewerbung ist. Das jeweilige Engagement wird einer Jury vorgestellt, und die Schulen erhalten eine Rückkopplung und sehr oft ein positives Feedback und Anerkennung ihrer Leistungen.


Termine der anstehenden Auszeichnungsveranstaltungen

  • 06. Juni 2019 im Paul-Wunderlich-Haus in Eberswalde – für die 10 auszuzeichnenden Schulen aus dem Kammerbezirk Ostbrandenburg
  • 12. Juni 2019 im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei in Potsdam – für die 40 auszuzeichnenden Schulen aus den Kammerbezirken Cottbus und Potsdam

Weitere Informationen und Downloads

Bewerbungsunterlagen zum Auszeichnungsverfahren 2019 stehen zum Download bereit!

Die 6. Runde des Auszeichnungsverfahrens Berufswahl-SIEGEL für Schulen mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung ist eröffnet! Unsere Bewerbungsunterlagen stehen für Sie zum Download bereit:

Einladung zur Bewerbung zum Berufswahl-SIEGEL „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung 2019-2023“

In diesem Schuljahr vergibt das Netzwerk Zukunft zum sechsten Mal die Auszeichnung für Schulen mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung.

Wir laden Sie herzlich ein, sich mit Ihrer Schule zu bewerben!

Mit der Auszeichnung werden Förderschulen, Oberschulen, Gesamtschulen, Gymnasien und die Gymnasialen Oberstufen der Oberstufenzentren im Land Brandenburg für ihr Engagement im Bereich der Berufs- und Studienorientierung ab der Sekundarstufe I geehrt. Die Auszeichnung wird zunächst für vier Jahre verliehen. Ausgezeichnete Schulen können sich anschließend für jeweils weitere vier Jahre in einem Rezertifizierungsverfahren um eine Fortführung der Auszeichnung bewerben.

In den letzten Jahren wurde im Land Brandenburg von den Schulen und ihren Partnern bereits viel für die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern sowie zur Entwicklung und Verankerung der Berufs- und Studienorientierung geleistet. Grundlagen hierfür sind hierbei z.B. die Einführung des neuen Rahmenlehrplans, die Erarbeitung der schulinternen Curricula, die Verabschiedung der Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung im Land Brandenburg im November 2015 und die Verwaltungsvorschrift zur Berufs- und Studienorientierung vom 8. November 2016.

Die Erfahrungen aus den vorangegangenen Auszeichnungsrunden haben gezeigt, dass die Bewerbung der Schulen um eine Auszeichnung dazu anregt, sich mit ihrem bereits erreichten Angebots- und Leistungsspektrum auseinander zu setzen, das Erreichte zu bilanzieren und dieses für die Schule qualitativ weiter zu entwickeln.

Wir möchten diese Leistungen von besonders engagierten und erfolgreichen Schulen auf der Basis eines zweistufigen Bewerbungsverfahrens hervorheben und auszeichnen. Schulen, die den Qualitätskriterien entsprechen und ihr herausragendes Engagement schulformbezogen entsprechend nachweisen, können diese Auszeichnung erhalten.

  • Wenn Sie sich für eine Erstzertifizierung Ihrer Schule entscheiden, können Sie den ausgefüllten Erstzertifizierungsantrag ab dem 5. November 2018 bis einschließlich 31. Januar 2019 als erste Stufe des Verfahrens einsenden.
  • Wenn Sie sich für eine Rezertifizierung Ihrer Schule entscheiden, können Sie den ausgefüllten Bewerbungsbogen ab 5. November 2018 bis einschließlich 11. Januar 2019 ebenfalls als erste Stufe des Verfahrens einsenden.

Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag ohne Anhänge per E-Mail an: auszeichnung@netzwerkzukunft.de

Nach Eingang der Unterlagen erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Bitte melden Sie sich unbedingt, falls Sie diese nicht erhalten!

Bei Erreichen der zweiten Stufe des Verfahrens wird an den betreffenden Schulen ein Audit (bei Rezertifizierungen an einem zentralen Ort) durchgeführt, in dem sich die Jury-Mitglieder von der guten Berufs- und Studienorientierung im Gespräch mit allen Beteiligten und Partnern überzeugen. Die Mitglieder und Partner des Netzwerk Zukunft sind in der Jury vertreten und vergeben die Auszeichnung zum Abschluss des laufenden Schuljahres im Juni 2019.

Für Rückfragen zum Auszeichnungsverfahren oder zum Ausfüllen der Unterlagen wenden Sie sich bitte an Frau Unger in der Geschäftsstelle des Netzwerk Zukunft (0331/2011-592).

 

Unsere Extra Ausgabe zum Auszeichnungsverfahren ist da!

Wie Sie bereits im letzten NWZ Newsletter erfahren konnten, bereitet das Netzwerk-Team die nächste Auszeichnungsrunde „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ als Teil des bundesweiten Berufswahl-SIEGELs vor.

In unserer Extra-Ausgabe geben wir zunächst einen Rückblick auf Ergebnisse des im Mai stattgefundenen Erfahrungsaustausches „Berufs- und Studienorientierung an Gymnasien – Chancen und Herausforderung“.
In einem Zusammenschnitt wichtiger Details des bundesweiten Netzwerktreffens „Berufswahl-SIEGEL“ erfahren Sie die Einordnung des Brandenburger Auszeichnungsverfahrens in dieses Netzwerk. Als Mitglied der Lenkungsgruppe im bundesweitem Netzwerk nimmt Brandenburg einen aktiven Platz in der Weiterentwicklung und Sicherung des Berufswahl-SIEGELs ein.
Da Schulen mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung trotz bewährter Konzepte vor ständig wechselnden und neuen Herausforderungen stehen, wird am 4. Bundesweitem Netzwerktag „Berufswahl-SIEGEL 2018“, welcher am 21. September 2018 in Berlin stattfindet, das Thema „Inklusive Berufliche Orientierung“ aufgegriffen. Zwei Brandenburger Schulen werden stellvertretend für alle SIEGEL-Schulen im Land Brandenburg als Botschafterschulen „Inklusion“ geehrt.
Eine weitere Brandenburger Schule kandidiert als eine von zehn Schulen aus ganz Deutschland beim Wettbewerb „Smart Film Safari 2017/2018 – Der spannendste Ausbildungsberuf, den wir kennen!“.
Im vierten Beitrag geben wir einen ersten Ausblick auf den Ablauf des Auszeichnungsverfahren „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung 2019“ in Brandenburg.

Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Lektüre!

SIEGEL Newsletter